Fontainebleau - August 2008

Auf der Flucht vor dem schlechten Wetter in Deutschland fuhren wir kurzer Hand nach Bleau zum Bouldern. Nach dem Einchecken auf dem Campingplatz La Musardiere schauten wir uns noch das Gebiet "La Gorge aux Chats" an, da dies gut zu Fuss zu erreichen war. Dort machten wir zur Eingewöhnung einen gelben Parkour.

Parkoure oder Circuits sind markierte Boulderpisten. In vielen Parkouren kann man bis zu 50 Einzelprobleme nacheinander machen ohne den Boden zu berühren. Man muss nur den jeweilgen Farbmarkieren folgen.

Tine
Cross Country Spotting Crew :)
Netter Henkelboulder


Den nächsten Tag verbrachten wir im Gebiet "Cul de Chien" und anschließend noch bei "La Roche aux Sabots". Die Athmosphäre unter den Bouldern war sehr angenehm - so wurde fleißig gespottet und angefeuert und sich beraten wie man am besten einen bestimmten Zug macht.

Sloper pressen
Gute Fussttechnik ist hier gefragt
Leisten krallen
Toit de Cul de Chien 6c/7a Cul de Chien


Am letzten Tag boulderten wir im Wald von Apremont. Dort hab ich mir dann noch meine letzte verbliebene Haut an einem kräftigen 7a+ Boulder (Le 13ème Travail d'Hercule) aufgebraucht den ich aber leider nicht niederringen konnte.

Le 13ème Travail d'Hercule 7a+






Keine Kommentare vorhanden
Hinterlasse eine Antwort
* Der Kommentar wird erst sichtbar, wenn ich ihn freigeschaltet habe
Name
Email (wird nicht veröffentlicht)
Website