Juni - Bouldern in Kottenheim

Das man im Gebiet bei Ettringen super Klettern kann, war mir ja bereits bekannt da wir auch schon ein paar mal dort waren. Jedoch gibts in den Wäldern bei Kottenheim auch ein super Bouldergebiet. Zuerst dachte ich ja man bouldert nur an an den Massivwänden irgendwelche definierten Einstiege. Um so überraschter war ich dann, als ich doch einige eigenständige und recht hohe Blöcke gesehen habe.

Das Gestein ist Basalt und die dominierenden Griffformen/Strukturen sind Kanten, Risse, Kanten, Leisten und Kanten. Irgendwie dominieren aber technische und pressige Kanten :) Auf den Kantenliebhaber warten hier wahnsinns Doppelkanten wie beispielsweise in "Kick and Rush 6c", welche ich im 2ten Versuch klettern konnte und "Freakpower 6a+".


Daniel in In Salah 6c+/7a
In Salah
Ich in In Salah


Als erstes erreicht man 100 Meter vom Parkplatz entfernt den Sektor "Affeninsel". Schönster und schwerster Boulder dort ist "In Salah SD ohne die Henkel 6c+/7a". Daniel und ich konnten das Bewegungsproblem recht schnell knacken und trotz der geringen Höhe ist der Boulder auf jedenfall lohnenswert.
Oli Kahn 6a+
Anika


Meine Befürchtungen, das alle Boulder in dem Gebiet so niedrig sind wurden dann 20 Meter weiter im Sektor "Greenhorn" in Luft aufgelöst. Genau die hat man auch ausreichend untern Arsch im Boulder "Oli Kahn 6a+". Der ist nicht nur hoch sondern auch recht technisch und nicht sehr offensichtlich. Eigentlich das Highlight an diesem Tag wenn auch nur von moderater Schwierigkeit. Auch die Rissklettertechnik kann man zum Beispiel im Boulder "Kankras Lauer 6b+" auspacken.

Daniel in Kick and Rush 6c+

Pia dynamisch zum
Ziel am Mantleblock


Die Boulder sind farblich markiert. Blau leicht, rot mittel und weiß steht für schwer. Bei definierten Bouldern sind auch die Startgriffe markiert. Befindet sich unter dem Pfeil der die Richtung des Boulders angibt, so handelt es sich um einen Sitzstart.
Einziges Manko des Gebietes ist die Verteilung der Grade: Die meisten Boulder sind so im Bereich bis 6a. Ab 7a wirds dann wirklich dünn. Jedoch gibts es noch einige harte Sachen bis 8a am "Vergessenen Pfeiler".

Auch sollte man Zeckenschutzmittel dabei haben und ab und an mal an sich herab schauen. Die kleinen Biester sind hier nämlich auch wieder reichlich vertreten.






Keine Kommentare vorhanden
Hinterlasse eine Antwort
* Der Kommentar wird erst sichtbar, wenn ich ihn freigeschaltet habe
Name
Email (wird nicht veröffentlicht)
Website